Ein Stück Glück.

Wir sind ein gemeinnütziger, unabhängiger Verein mit dem Ziel eine bedarfsgerechte Haushilfe, vorwiegend für Menschen ab 60 Jahren oder IV-Bezügerinnen zu gewährleisten. Zur Erhaltung Ihrer Selbständigkeit.

Der Verein wurde am 12. August 1999 von ehemaligen Mitarbeiterinnen des Haushilfediensts Pro Senectute Luzern gegründet. In der Zwischenzeit konnte sich der Verein, dank der professionell geleisteten Arbeit weiterentwickeln und vergrössern. Wir unterstützen, betreuen und begleiten mit mehr als 40 Haushelferinnen über 300 zufriedene KundInnen und können auf die Unterstützung von über 300 Mitgliedern zählen.

Wir setzen hohe Massstäbe, um für Sie als Kundin und Kunde stets optimal im Einsatz stehen zu können. Die Kundinnen und Kunden stehen für uns im Mittelpunkt.








Unsere Dienstleistungen.

  • Wochenkehr.
  • Betten. Bettwäsche wechseln.
  • Wäsche.
  • Einkäufe tätigen.
  • Mahlzeiten wärmen oder kochen.
  • Unterstützung beim Umzug.
  • Begleiten zu Terminen.
  • Unterstützen bei Spitalaufenthalt.
  • Entlasten von Angehörigen.
  • Zuhören, Sicherheit und Halt geben.

Unser Ziel ist es, den Einsatz immer durch die gleiche Haushelferin/den gleichen Haushelfer ausführen zu lassen. Die zu erledigenden Aufgaben werden durch eine Bedarfsklärung vereinbart und bei Veränderungen angepasst. Die Haus­helferin/der Haushelfer übernimmt die Aufgaben/Arbeiten gemäss Auftrag. Die Dauer des Einsatzes ist individuell zu vereinbaren. Jede Person soll somit die bestmögliche Unterstützung bekommen.



Unser Engagement.

Vertreter des Vereins Haushilfe arbeiten in städtischen Projekten mit und geben Stellungnahmen zu Vernehmlassungen bei Altersfragen ab.

Der Verein Haushilfe ist Mitglied des Vereins Vicino. Dieser Verein setzt sich dafür ein, dass ältere Menschen möglichst lange in ihrem vertrauten Umfeld selbstbestimmt selbständig wohnen bleiben können. Durch die Mitgliedschaft in diesem Verein stellen wir die Vernetzung mit allen Institutionen, die sich mit Altersfragen befassen, sicher und nehmen eine aktive Rolle bei der Weiterentwicklung fürs selbstbestimmte Wohnen zu Hause im Alter ein.



Wie ist unser Verein finanziert?

Nebst den Beiträgen von unseren Kundinnen und Kunden und auch den Mitgliederbeiträgen werden wir von der Stadt Luzern unterstützt. Mit der Stadt Luzern besteht eine Leistungsvereinbarung. Diese muss jährlich neu ausgehandelt werden. Dabei kontrolliert die Stadt unsere Dienstleistungen, unsere finanzielle Situation und auch die Einhaltung der arbeitsrechtlichen Auflagen unserer Mitarbeiterinnen. Ferner sind wir auf grosszügige Spenden angewiesen.



Willkommensgeschenk

Jede neue Kundin, jeder neu Kunde erhält von uns einen praktischen Pet-Flaschenöffner. Die Gesundheit unserer Kundinnen und Kunden ist uns ein grosses Anliegen. Weil gerade im Alter viel Trinken sehr wichtig ist, wollen wir mit unserem Pet-Boy von der Brändistiftung einen wichtigen Beitrag dazu leisten.



Wir sind für Sie da.
041 360 92 20